Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. Mai 2013 7 19 /05 /Mai /2013 14:08

Liebe Noctery Leser,

 

seid gegrüßt. Dem Captain geht es aktuell nicht sonderlich gut.

Ich bin hier, ich renne nicht fort, lenke mich zwar ab, spüre aber, dass ich eigentlich nur EINES wirklich (!) möchte. Auch wenn ich nicht abhaue, laufe ich die Wände hoch.

Es ist unfassbarer Schmerz, es ist unfassbarer Unglaube. Erschüttert über manche Gedankengänge, erschüttert über Distanzierung. Erschüttert darüber, dass Menschen so sehr nach ihrem Kopf handeln und Gefühle außen vor lassen und VIELLEICHT ignorieren und sich VIELLEICHT mit aller Macht dagegen wehren. Weil es besser ist. Weil es das Richtige ist. Aber ist das so? Ist das wirklich das, was sie denken…?! FÜHLEN???

 

Ich kann Gefühle nicht einfach abstellen und bin froh festzustellen, dass ich damit trotzalledem nicht allein auf weiter Flur bin. Ich bin hoffnungsvoll, weil ich genau das weiß. Ich gebe nicht so schnell auf. Und zwar nicht, weil ich auf Teufel komm raus irgendetwas provozieren und erzwingen möchte was nicht ist, sondern weil ich fest daran glaube, dass es sich immer lohnt zu investieren. Und es lohnt sich immer zu wagen.  Und zu vertrauen.

 

Und man sollte auf sein Herz vertrauen, denn es spricht die Wahrheit. Es ist der Muskel, der uns am Leben hält.


Und unser Leben, die Tage, die Stunden und Minuten, sind das alles nicht eine Aneinanderreihung von Momenten? Von Augenblicken? Denn die hören ja nie auf. Es gibt IMMER Momente. Jetzt grad ist auch einer. Und wenn ich aufgehört habe zu schreiben, ist der nächste. Und ich schließe kurz die Augen und es kommt der Nächste. Und so weiter… ebnen sie nicht die Basis, das Fundament unserer Realität und unseres Lebens?


Und unsere Realität …besteht sie nicht aus vielen Komponenten? Aus Gefühlen, aus Momenten, aus Gelerntem, aus Erfahrung, aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, aus Leidenschaft, aus Ärger, aus Zweifeln, aus Aufgaben, aus Tränen, aus Trauer, aus Wut, aus Freude, aus Glück, aus Liebe – das ist unser Leben. Unsere Realität. Alles, was uns tagtäglich in jedem MOMENT geschieht, was wir empfinden, was wir fühlen, ist Realität.

 

Ich will nicht mehr weglaufen, weder vor Gefühlen noch vor Wagnissen noch vor vielleicht manchmal unlösbaren Momenten, auch wenn das Hierbleiben und Ertragen gerade IM MOMENT schmerzhaft ist, aber mir hat meine letzte Flucht gezeigt, dass sie das Unnötigste war, was ich je getan habe. Es hat mir nicht geholfen, ich habe Verantwortung außen vor gelassen und ich habe Jemanden verletzt. Deswegen: Man sollte niemals davon laufen. Aber auch niemanden stehen lassen !!!

Man sollte sich den Gefühlen stellen, man sollte zulassen, träumen, wagen, lieben und leben, sich freuen und warm sein, spüren, empfinden, traurig sein, glücklich sein, auf sein Herz hören, seinen Verstand natürlich nicht außen vorlassen, aber die Wahrheit ist:

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

 

UND: Zusammen kann man ALLES schaffen !!!

 

In diesem Sinne, eine Lanze gebrochen für die Liebe. Und noch mal auf meine Einträge vom 1.4. verwiesen… sie sagen so viel…

 

"These words are my heart and soul. I'll hold on to this moment, you know"

 

Euer Captain

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by LeChuck563
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • : Philosophische Gedanken zum Tag und der Versuch, den Gedankenwust im Kopf des Captains ein wenig zu ordnen
  • Kontakt

Profil

  • LeChuck563
  • Der Pirat auf neuen Wegen 
Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)
  • Der Pirat auf neuen Wegen Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)

Seiten

Links