Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
16. Juli 2009 4 16 /07 /Juli /2009 22:13

Bin ich ein schlechter Mensch?

Tue ich wirklich all den Menschen, die es gut mit mir meinen, so viel Schmerz und vor allem Kummer an?

Ich sehe in die Augen derer, die mir viel bedeuten und denen ich viel bedeute und ich sehe ganz viel Angst, Unsicherheit, Besorgnis. Sie erkennen mich nicht mehr, sie fragen sich, wo der alte Captain hin ist, der philosphisch ist, sich Zeit nimmt für Dinge, das Wesentliche, was so oft unsichtbar ist. Ich sehe Verzweiflung in den Augen dieser Menschen, weil sie merken, dass sie nicht zu mir durchdringen. Wollt ihr wissen, was das Schlimmste ist? Das ich ja augenscheinlich selbst nicht zu mir durchdringe. Ich erkenne mich nicht. Ich bin so hart geworden. Irritiert. Ängstlich. Das äußert sich nach Außen durch vermeintliche Härte. Durch Emotionslosigkeit. Und in der Tat kam ich auch heute kurz mal zu der Frage „bin ich emotionslos“? Kommt einfach nichts mehr an mich ran, was mit Freude, Glück, Angst, Verzweiflung –Gefühlen eben- zu tun hat? Verzweifelt bin ich, weil ich einfach keinen Weg raus finde. Ich irre umher im Labyrinth meiner Selbst. Meiner alten Muster, meiner alten Regeln, meiner alten Neurosen. Verstricke mich darin und falle immer tiefer dort hinein. Ich werd so schnell aggressiv. Laut. Kalt. Das bin ich nicht. Ich bin zwar der Captain, aber ein weicher Captain mit ganz viel Gefühl. Manchmal auch das kleine Menschenkind, von dem ich bereits neulich schrieb, welches am Teichufer steht und dem Papierschiffchen hinterherschaut und träumt.

Lass mich nicht los. Halt mich fest. Glaub an mich, sodass ich den Glauben an mich selbst wiederfinde. Wieder. Finde. Wiederfinde. Ich bins doch, WAKE UP!

Ich bin scheinbar gestrandet und verschollen. Das SOS war nicht vernehmlich genug. Nun gilt es, das Boot wieder zu reparieren. Die Bretter zu suchen, anzubringen. Und einfach wieder loszuschippern. Vielleicht mit dem Vorsatz, dass da, wo ich gestrandet bin, die Insel ist, welche mir eine Warnung ist. Ein für alle mal nicht wieder dorthin zu schippern.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by LeChuck563
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • : Philosophische Gedanken zum Tag und der Versuch, den Gedankenwust im Kopf des Captains ein wenig zu ordnen
  • Kontakt

Profil

  • LeChuck563
  • Der Pirat auf neuen Wegen 
Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)
  • Der Pirat auf neuen Wegen Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)

Seiten

Links