Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Februar 2009 5 06 /02 /Februar /2009 00:19

16.08.06

 

1.10 Uhr CEST
Stimmung

ruhig
Ich höre gerade erneut das Album "Cracked Rear View" von Hootie & the Blowfish

und noch ens...

Guten Abend zusammen.

Weil es so schön war, kann ich ja im Grunde an gestern anknüpfen. Ich wage zu bezweifeln, dass ich wieder so einen gedanklichen Fluss hinbekomme... aber ein wenig schreiben schad ja nüscht! :)

Übrigens: Zum Wohle, heute hab ich nur ein kleines Kölsch (ich sprach bereits gestern darüber :-) ), der Kühlschrank ist dann ohne Alkohol. Aber morgen hab ich frei, da kann ich einkaufen gehen! :-)

Musste mir heute auf der Arbeit anhören, dass es ja nicht gut sei, wenn man allein daheim trinkt. Na, aber wen kann man denn nachts/abends um 23:00 (und später) anrufen und fragen "hey, ich möcht nicht allein trinken, allein sein... kann ich vorbeikommen?" ... geht ja nicht. Stimmt's? In diesem Sinne: Prost! :-)

Habe heute auch einen kleinen Fight mit mir ausgefochten. Mal abgesehen davon, dass der Arbeitstag bis zum Beginn der Veranstaltung (kurz: VA) echt stressig war (es waren auch definitiv zu viele Tassen Kaffee hintereinander, mein Herzchen hüpft selbst jetzt noch immer wieder aus dem Takt... und das hat nichts mit Ms Spiteri zu tun :-) ), war ich mir streckenweise in meinem privaten Handeln unsicher. Und das nervt mich sowas von. Und dann gibst Du Deinem Herzen und nicht Deinem Verstand nach. Und irgendwie fragst Du Dich hinterher doch "War es richtig?" - ist das dann das Zeichen dafür, dass es nicht richtig ist? Oder ist es nur ein Zeichen von verständlicher Unsicherheit?

Ihr werdet mich jetzt auslachen, aber das Kölsch schmeckt irgendwie nach Ouzo! :-) Ich glaube, mein Kühlschrank ist einfach zu kalt eingestellt.

Zurück zum Thema. Bzw. weiter mit dem Thema. Thema "nachdenken" bzw. das Nachdenken durch viel Arbeit oder andere Ablenkungen zu unterdrücken. Da bin ich dann aber doch glatt wieder beim gestrigen Eintrag. Sicher kann man das unterdrücken, Gedanken sowie Gefühle. Sicher kann man sich in die Arbeit stürzen oder in andere Aktivitäten, um nicht zum Nachdenken, zum Vermissen, zum Grübeln zu kommen. Aber selbst MIT viel Arbeit und MIT viel Stress geschieht es - es braucht nur ein kleiner Augenblick der Ruhe zu sein. Und auch wenn das sicher im Auge des Betrachters liegt,so glaube ich nicht, dass das auf Dauer funktioniert mit dem Unterdrücken. Aber das ist ja nur meine persönliche Meinung.

Gerade läuft "Let her cry" - schönes Lied. Das Gute an diesem Album ist, dass es auf der einen Seite eine Menge Power hat, rein musikalisch und auch gesangstechnisch, aber auf der anderen Seite sehr sehr einfühlsam ist, schöne Lyrics hat. Es ist dementsprechend eine verdammt gute Möglichkeit, um sich abreagieren zu können (Musik laut hören und mit viel Gefühl und "Schmackes", wie wir hier in der Gegend sagen, mitzusingen und gleichzeitig diese Lyrics zu hören, bei denen man je nach Song direkt mitweinen könnte!) und gleichzeitig aber träumenderweise einfach zu sein.

Apropos Traum. Der hat mich ja dann doch noch den ganzen Tag beschäftigt, weil es so ... es war gleichzeitig real und total unrealistisch. Das Gefühl stimmte, das hat mich nicht verwirrt. Es war vielmehr so dieses "never ever" und gleichzeitig "damn it fühlt sich das gut und - richtig an". Seltsam.

Ist es möglich, Menschen Gedanken zu "schicken"? Eng miteinander verbunden zu sein. Auf Seelenebene / Herzensebene?! Ich hatte das Thema schon mal. Bleibe weiter der Ansicht: Jepp!

Musste mich heute auf Arbeit rechtfertigen. Nicht nur wegen des Alkohols, auch wegen meines Verhaltens. Ui, da bin ich aber ganz schön in die Bredouille gekommen. Wir sind dann im Gespräch unterbrochen worden, weil andere Leute hinzukamen, aber eigentlich war das gar nicht so übel. War nämlich bereits der 2. Versuch, unter 4 Augen zu sprechen...und es kam wieder was dazwischen. Und dann dachte ich mir "Vielleicht soll das so sein"?!

Was soll ich denn noch tun?

Ich bin übrigens ein ganz schönes Trottelchen! :-) Hab ich nett gesagt, oder?! Hab mir gedacht "Ach, komm, leg Deinen Krankengymastiktermin auf Mittwoch Morgen, 8h"...und dabei nicht überlegt, dass ich nach einer VA erst einmal runterkommen muss, dass ich vermutlich noch was trinke und schreibe und surfe und Musik höre und auf der Suche nach einem neuen Song bin und . und . und. es natürlich etwas später wird, was die "zuBettgehZeit" angeht! :-) Na, was soll's... ich werde im Halbschlaf die Übungen machen (die mir übrigens heute echt Muskelkater beschert haben), Frühstück einkaufen und mich dann wieder ins Bett legen.

Hoffentlich kommen dann nicht wieder so Träume wie heute Morgen. Dann kann ich das nämlich echt vergessen mit "das Nachdenken unterdrücken!". Auf der anderen Seite: Sollen diese Träume ruhig noch mal kommen. Schliesslich haben sie in letzter Instanz gut getan, auch wenn sie mich verwirrt haben!!!

"Come closer ... "

So, ich geh jetzt schlafen. Wünsche Euch allen eine ruhige Nacht - ich als Nachtfalke werde einfach das Hörbuch anmachen und zusehen, dass ich nicht mit Grübelei schlafen gehe. Das ist eigentlich ein guter Plan! :-)

In diesem Sinne...

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by LeChuck563
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • : Philosophische Gedanken zum Tag und der Versuch, den Gedankenwust im Kopf des Captains ein wenig zu ordnen
  • Kontakt

Profil

  • LeChuck563
  • Der Pirat auf neuen Wegen 
Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)
  • Der Pirat auf neuen Wegen Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)

Seiten

Links