Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. Juli 2016 3 27 /07 /Juli /2016 15:45

Liebe Noctery-Leser,

 

schon wieder long time no see. Es bleibt immer noch dabei, dass mir einfach die innere Ruhe fehlt, um ALLEN Gedanken freien Lauf zu lassen. Das ist nicht immer so easy.

 

Umso schöner ist es, wenn dann sehr unverhofft plötzlich doch mal Zeit und Ruhe ist, um in den Gedanken und Gefühlen zu schwimmen.

 

Gestern hatte ich ein kurzes, aber sehr schönes Gespräch mit einem sehr lieben, tollen Menschen, den ich schon seit einer sehr langen Zeit kenne. Ansich war es nicht wirklich philosophisch, dieses Gespräch, aber es ist ein Satz gefallen, den ich mit Erlaubnis hier als Aufhänger nehmen darf… danke an dieser Stelle :)

 

„Es gibt keine Zufälle. Man erkennt nur nicht immer den Zusammenhang!“

 

Sehr sehr wahre Worte. An der Stelle frage ich mich dann schon auch, macht das Universum (oder wer auch immer dafür zuständig ist) aus Spaß und Jux und Dollerei? Steckt ein tieferer Sinn dahinter?

Es passt definitiv auch zu einem meiner Lieblingszitate: „Nichts auf dieser Welt passiert zufällig und ohne Grund. Hinter allen Dingen steht ein zweiter Sinn und dieser unsichtbare Sinn lässt jene Wahrheit sichtbar werden, nach der wir uns alle sehnen.“

 

Oder auch nicht. Also, das Sehnen wohl schon. Aber das Sichtbar werden nicht immer. Oftmals gehen solche Momente auch unerkannt an Einem vorbei. Oftmals ist es aber auch so, dass man sich viel zu viele Fragen stellt. „Ist es Zufall?“ „Ist es kein Zufall?“ „Steckt ein tieferer Sinn dahinter?“

 

Ich gehöre ja zu der Sorte Mensch, die sehr sehr SEHR viel grübelt, in Frage stellt und vor allem, was so dem ein oder anderen wichtigen Menschen in meinem Umfeld unheimlich auf die Nerven geht, hinterfragt. Ich möchte die Dinge verstehen. Ich möchte sie nachempfinden können. Aber auch sachlich sehen. Einen Blick darauf werfen, verstehen und sagen können „ja, find ich zwar doof, aber versteh ich!“. Oder „so hab ich das ja noch nie gesehen, jetzt versteh ich das auch.“

 

Ich finde, dass es wichtig ist, miteinander zu reden und sich auszutauschen.

 

Es ist wichtig, Zeit miteinander zu verbringen, anstatt so viele Momente ungenutzt verstreichen zu lassen. Zeit ist unheimlich kostbar. Nähe auch. Und nahe Zeit erst recht. Diese Momente kommen nicht wieder, können aber Kraft und Trost und Spaß und Freude und vielleicht auch tieferen Sinn schenken – wenn man sie nutzt. Nicht verstreichen lässt. Nicht zu viel nachdenkt, sondern einfach macht.

 

Ich mache mir immer viel zu viele Gedanken darum „was wäre wenn“. Letzten Endes denke ich auch oftmals die Gedanken der Anderen, was fatal ist. Aber meist liegt es nur daran, dass ich unsicher bin und den Fehler erst einmal bei mir suche. Wenn sich etwas verändert im Verhalten oder Umgang mit Menschen, dann frage ich mich zu allererst: Habe ich das wohl verschuldet. Jetzt gibt es sicher Menschen, die sagen „boah, bist Du egoistisch, die Welt dreht sich doch nicht nur um Dich“ – vollkommen korrekt und dieser Gedanke hilft mir auch, nicht durchzudrehen :) , sondern bedacht zu sein und vor allem: G E D U L D I G ! Muahahahahahaha, der Captain und geduldig, im Leben nicht. Gut gut, ich darf es ja nicht übertreiben. Also. Geduldig - da bin ich noch nicht so gut drin, obwohl das eine Tugend ist und der Pirat ja nun mal auch Tugenden verfolgt und lebt.

 

Aber an dieser Stelle frage ich mich: Wenn Geduld weh tut: Wenn Warten weh tut: Wenn Unsicherheit weh tut: Ist es dann nicht besser, das Steuer in die Hand zu nehmen und etwas zu unternehmen? Wie ist es mit der Rücksicht auf Andere? Wer gibt da das Maß an?

 

Und da wären wir wieder: Der Captain stellt sich und Anderen viel zu viele Fragen.

 

Hör auf zu fragen. Hör auf zu warten. Glücklich wird man erst sein, wenn man aufhört zu fragen und zu warten und das Beste aus dem Moment macht, in dem man sich jetzt gerade befindet.

 

Und da wären wir wieder: Zeit miteinander zu genießen, zu verbringen, zu leben und den Moment einfach zu spüren.

 

Und da wären wir wieder zum Schluss hin:
Feel this moment

Feel the power

Feel the love

It’s only yours

 

Vergeudet die Zeit nicht. Spürt den Moment. Und lasst ihn zu!!!

 

In diesem Sinne…

Ahoi,

Euer Captain

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by LeChuck563
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • LeChuck's Noctery - Aus dem Leben eines Piraten
  • : Philosophische Gedanken zum Tag und der Versuch, den Gedankenwust im Kopf des Captains ein wenig zu ordnen
  • Kontakt

Profil

  • LeChuck563
  • Der Pirat auf neuen Wegen 
Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)
  • Der Pirat auf neuen Wegen Musik ist meine Seele - und ich bin ein Sensibelchen :-)

Seiten

Links